Clematislieferung angekommen

Seit vielen Jahren bestelle ich meine Clematis bei der Firma Westphal. Je früher man die gewünschten Sorten ordert, umso sicherer sind sie dann auch alle lieferbar.Je nach bestellter Stückanzahl kommen ein oder zwei Pakete per Post. Das Porto ist, gemessen an anderen Lieferanten, gering.Meine Pakete enthielten je 4 Stück . Die Töpfe stecken in Plastiktüten, damit die Erde nicht rausfällt. Eine Beschädigung der Triebe ist bei dieser sorgfältigen Verpackung sehr selten. Ich hatte noch keinen Grund zur Beanstandung.Da stehen nun die lang ersehnten Wunschpflanzen. Mit Glück findet man noch an der ein oder anderen Pflanze eine Blüte.



















Bevor ich die Plastiktüten entferne, drücke ich die eventuell lose Erde in den Töpfen fest.

Meist ist das Substrat noch feucht. Eine Kontrolle ist auf jeden Fall vorteilhaft. Ich stelle die Pflanzen in einen Eimer und wässere leicht.

Kommt die Lieferung an einem sonnigen Tag, ist es besser die Clematispflanzen an einen beschatteten Ort zu stellen und nicht sofort zu pflanzen. So kommen sie zu Ruhe und gewöhnen sich nach der Dunkelheit in der Schachtel an das Tageslicht.



Zum Einpflanzen brauche ich persönlich Zeit und innere Ruhe. Nur so kann ich sicher sein, dass ich meine Clematis ordentlich gesetzt habe und sie in meinem Garten den besten Start bekommen.

Kommentare:

Monika hat gesagt…

Hallo Elfriede,
ich habe diesen Spätsommer zum erstenmal bei Westphal bestellt und bin begeistert.
Das du einen eigenen Clematis-Blog machst, finde ich prima. Hab vor allem mit dem Schneiden so meine Schwierigkeiten. Ich finde es sehr schwer, mir zu merken, welche Clematis welcher Schnittgruppe zu zuordnen ist.
Weißt du da einen Trick ?
Liebe Grüße Monika

Margit hat gesagt…

Gratuliere zu den schönen Pflanzen! Da hast du anscheinend ganz andere Erfahrungen mit Westphal gemacht. Wir haben zwei Mal eine größere Sammelbestellung gemacht, die Pflanzen waren beide Male recht mickrig, mit ganz wenigen - manchmal nur einem - Trieben, zum Teil geknickt, mit vertrockneten Stängeln und Blättern. Alle an unserer Sammelbestellung Beteiligten haben gemeint: Nie wieder dort. Die Frage ist nur: Wo sonst? Ich kenne zumindest in D/A keinen anderen Clematisanbieter mit großer Auswahl. Vielleicht hast du da ja mal einen Tipp, das wäre fein!
Liebe Grüße & viel Spaß beim Einpflanzen (sicher weißt du ja schon genau, wohin sie sollen!), Margit

Lis hat gesagt…

Hast du überhaupt noch Platz? Da ich deinen Garten ja kenne, frage ich mich das bei jeder deiner Neuerwerbungen. Ich habe so ca. 20 Sorten, ich müsste aber erst mal wieder nachzählen ob es doch nicht viel mehr sind. :-))

Elfriede hat gesagt…

@Margit, wenn mal ein Trieb geknickt ist oder die Pflanze ansich nur eintriebig ist, dann ist noch immer der Wurzelballen in Ordnung. Das hatte ich bestmmt auch mal, aber die Pflanze hat immer durchgetrieben.

@margit, ich habe erst betellt ,nachdem sich div. Plätze für eine Clematis angeboten haben. Löcher sind bereits gegraben :-)

riesenweib hat gesagt…

Elfriede, an Deinen fotos der verpackten clematis sehe ich warum meine von Westphal gelieferten so jämmerlich beinand waren wie die Margits:

weder waren die töpfe bei meiner (erst)bestellung in plastik verpackt, noch waren sie durch einen kartonstreifen, wie auf Deinem foto deutlich sichtbar, gegen herumrutschen im karton gesichert.

wie die pflanzen da ausgesehen haben, kannst Du Dir vorstellen.

Da so viele unterschiedliche erfahrungen beim versand durch W. existieren, vermute ich mal, er hat keine endkontrolle der verpackungen vor dem versand.

liebe grüsse, brigitte

ps: ich habe seither (2005) nie wieder bestellt, vielleicht wäre es mittlerweile anders

Elfriede hat gesagt…

@Brigitte, ich habe von Westphal immer diese super Verpackung bekommen. Manche Clematis hat voll geblüht.Darum empfehle ich ihn auch weiter.
Tut mir leid, dass du negative Erfahrungen mit ihm hast. Ist mir aber ein Rätsel, warum es da solche Unterschiede gibt.

riesenweib hat gesagt…

mir auch ein rätsel! drum die idee mit fehlender endkontrolle.

ich werde es aber wohl nochmal probieren, er führt auch für mich sehr reizvolle sorten/arten.

Anonym hat gesagt…

Hallo Elfriede,

meine Bekannten und ich haben auch noch keine schlechten Erfahrungen mit W. gemacht. Daher kann ich Deiner Empfehlung nur zustimmen.

Liebe Grüße
Sandy

Anonym hat gesagt…

Hallo
Ihre Seite ist wundervoll mein Kompliment. Ich werde dieses Jahr zum ersten Mal Clematis pflanzen, habe ebenfalls bei Westphal bestellt, 3 Stauden und 4 Hybriden.
Ich würde gerne wissen, ob es auch möglich ist diese Pflanzen ERFOLGREICH in großen Kübeln (100L)
zu halten, da mein Boden viel zu dicht ist und leider somit zu Staunässe neigt.
LG aus Köln
claudia

Elfriede Lungenschmied hat gesagt…

Hallo claudia!
In so einem großen Gefäß wird es wohl jede Clematis aushalten. Eine gute Dränage ist sehr wichtig. Im Winter eher trocken halten. Viel Glück und Freude!

Anonym hat gesagt…

Hallo Elfriede
danke für die schnelle Antwort, ich hoffe die Clemis werden gut anwachsen,für die Drainage hab ich Blähton besorgt, aber muß ich denn tatsächlich noch darüber Gartenvlies legen oder nicht? Hab ich gelesen. Das wird doch auf die Dauer verroten und würde schimmelig werden da drin, oder nicht?
Die Hybriden wollt ich ja alle zusammen in den großen Kübel, wird doch gehen oder...sorry, aber ich bin mit Clematis der absolute Anfänger..:-)
LG
Claudia

Elfriede Lungenschmied hat gesagt…

Höchstens zwei Pflanzen, mehr nicht.

Mit Vlies habe ich keine Erfahrungen, ich nehme immer die Scherben von Terracottatöpfe. Aber Vlies wird empfohlen, damit die Erde nicht in die Zwischenräume vom Blähton gelangt.